Zum Inhalt springen

Umfrage: Immer weniger für Unabhängigkeit Kataloniens

Eine neue Umfrage kommt zu dem Schluss, dass weniger Menschen in Katalonien für die Unabhängigkeit sind.

Schon vor zwei Jahren gab es ein Referendum zur Frage der Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien. Damals wählte die Mehrheit die Abtrennung. Jedoch erkannten viele das Referendum nicht an und gingen erst gar nicht hin. Die Verantwortlichen dafür müssen seit Kurzem empfindliche Strafen dafür verbüßen.

Nach Umfragen ist die Mehrheit aber gegen diesen Schritt in die Unabhängigkeit und das ist auch immer noch so. Und die Spanne zwischen den Lagern steigt. So sind der Umfrage nach nun 41,9 Prozent der Menschen in Katalonien für eine Unabhängigkeit gegenüber Spanien und 48,8 Prozent nicht. Im Sommer davor ergab eine Umfrage, wonach 44 Prozent für die Unabhängigkeit waren.

Jedoch fordern viele eine weitergehende Autonomie – zu 59 Prozent. Aber auch diese Werte gehen zurück. Dass der  Autonomiestatus der Region ausreichend ist, sehen nur 25,1 Prozent. Nur 6,5 Prozent wünschen sich sogar eine Rücknahme der Autonomie Kataloniens.

Bei der letzten Wahl bekamen die Parteien, die für eine Unabhängigkeit sind jedoch 42,59 Prozent. Die Parteien, die dagegen sind, erhielten zusammen 39,85 Prozent. Zum letzten Block gehören die Konservativen (PP), die Neoliberalen (Ciudadanos), die Faschisten (VOX), aber auch die Sozialistische Partei.