Zum Inhalt springen

Katalonien: Torra abgesetzt

Quim Torra, der gewählte Regierungschef von Katalonien, wurde abgesetzt.

Diese Nachricht erschütterte die Region Katalonien und bricht alte Wunden auf. Weil der Regierungschef von Katalonien, Quim Torra, Banner nicht von Regierungsgebäuden entfernte, die zur Unabhängigkeit Kataloniens aufriefen, wurde er nun des Amtes enthoben.

Die Anhänger der Unabhängigkeit sind über den Vorgang geschockt und demonstrierten teils gewalttätig gegen den Vorgang. Sie bewarfen die Polizei mit Müll, Steinen und Schweineköpfen. Es gab Barrikaden und Sprechchöre gegen diese Entwicklung.

Diese Proteste wurden durch ein Urteil des obersten Gerichts ausgelöst, wonach bestätigt wurde, dass Torra für eineinhalb Jahren kein Amt innehaben darf. Zuvor urteilte ein katalanisches Gericht dies, was nun von dem Gericht in Madrid bestätigt wurde. Des Weiteren muss der ehemalige Regierungschef 30.000 Euro Strafe zahlen.

Abschließend ging er demonstrativ zu den inhaftierten Politikern, die die Unabhängigkeit Kataloniens einleiteten. Der damalige Regierungschef Puigdemont ist immer noch im Exil in Belgien. Es ist anzunehmen, dass die Situation damit in Katalonien weiter eskaliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.