Zum Inhalt springen

Podemos Basis lehnt Koalition mit Ciudadanos ab

Seit Dezember hadern die Parteien Spaniens um eine Regierungsbildung – bisher ohne Erfolg.

Die Wahlen im Dezember endeten zwar mit dem Gewinn der PP, jedoch findet die konservative Partei keine Koalitonspartner, die man will. Neu im Spiel sind die Parteien Ciudadanos und Podemos. Letztere will kein Bündnis mit den alten Parteien, verfügt aber über die nötigen Sitze im Parlament.

Um sicher zu gehen, hat man nun die Basis von Podemos befragt und hat am Wochenende eine Abstimmung abgehalten. Dabei hat eine überwältigende Mehrheit der Regierungsparteien mit der PSOE (Sozialisten) und der jungen Partei Ciudadanos abgelehnt. Sie stünden für die Austeritätspolitik, die Podemos beenden will.

Bei der Abstimmung nahmen rund 40 Prozent der Wahlberechtigten teil. Man unterstützt an der Basis eher die Koalitionsidee mit der PSOE und den Vereinigten Linken und der Valencianischen Partei. Die Ciudadanos wollen daher mit der konservativen Partei, doch da ziehen diese wiederum nicht mit.

Klappt alles nicht, wird es Neuwahlen geben.

×