Zum Inhalt springen

Faschisten wehren sich gegen Gesetz zum Schutz von Frauen vor Gewalt

Die faschistische Partei VOX wehrt sich gegen den Schutz der Frauen vor Gewalt.

VOX ist eine faschistische Partei, die bereits mehrfach wegen ihrer Misogynie (Frauenfeindlichkeit) aufgefallen ist, und es gab schon etliche Demonstrationszüge gegen diese Partei. Die konservative PP sieht das zwar ähnlich, ist aber dennoch für eine Kritik. Aber diese Partei hat es der Faschisten wegen bereits in zwei Regionalparlamente geschafft.

Dort verweigerten die Faschisten auch die Zustimmung zum Bekenntnis am Tag der Gewalt gegen Frauen Stellung zunehmen, der heute am 25. November stattfindet. Das ist eine Neuheit im parlamentarischen Leben und zeigt, wie diese Leute denken.

Auch im Nationalparlament wurde der Konsens von den Faschisten gebrochen, denn sie verweigerten der Resolution gegen Gewalt gegen Frauen ihre Stimmen. Im Umkehrschluss muss man also konstatieren, dass die Faschisten der VOX-Partei Gewalt gegen Frauen billigen und befürworten.

Gewalt gegen Frauen ist zwar ein internationales Problem, doch in Spanien ist es besonders schlimm. Jedes Jahr sterben in Spanien Dutzende von Frauen durch Gewalt von ihren Lebenspartnern. Überall dort, wo die Faschisten es mit ihren Stimmen verhindern konnten, gab es keine Resolution, dass dies zu verachten sei.

Derart ist die Partei auch mit dafür verantwortlich, dass die Zahl der sexualisierten Gewalttaten in Spanien ansteigt. Im Rathaus von Madrid gab es Proteste gegen die Rede des dortigen Faschistenchefs.