Zum Inhalt springen

Corona: Rekordanstieg über das Wochenende

Über das Wochenende stieg in Spanien die Zahl der Neuinfektionen dramatisch an.

Mit 12.183 Neuinfektionen am Wochenende erreicht Spanien einen weiteren Rekord bezüglich des Coronavirus. Doch es ist nicht so schlimm wie noch im Frühjahr.

In der letzten Woche, so der Bericht vom Freitag, starben 241 Personen am Covid-19 Virus. Die Zahlen gehen eindeutig wieder hoch, wenngleich die Dramatik nicht mit dem Frühjahr vergleichbar ist. Doch die Zahl der Neuinfektionen gibt Anlass zur Sorge. Dennoch sind die Zahlen für sich genommen wenig aussagekräftig, wie das Gesundheitsministerium verkündet.

Das höchste Ausmaß hat die Krankheit in Madrid erreicht. Dort erreichte die kumulative Zahl pro 100.000 Einwohnende auf 550,26 Fälle. Im gesamten Land aber hat man den Rekordstand von 238,94 Fälle pro 100.000 Einwohnende zu vermelden. Zum Vergleich: in Deutschland liegt die Zahl pro 100.000 Einwohnende bei 19,1.

Dennoch sind die Krankenhäuser nicht so überlastet wie zu Beginn der Pandemie im Frühjahr. Die Zahl der Covid-19 Patienten beträgt derzeit 7,5 Prozent. In Madrid sind es aber 18 Prozent der belegten Betten, sodass andere Operationen verschoben werden mussten. Spanien weit liegen 1.124 Patienten mit der Viruserkrankung auf der Intensivstation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.