Zum Inhalt springen

Coronavirus: Todesfälle nehmen stark zu

Die Anzahl der Toten durch den Coronavirus ist stark angestiegen in den letzten Tagen.

Selbstverständlich beherrscht auch Spanien das Coronavirus, wie fast überall auf der Welt. Die neuesten Zahlen lassen aufhorchen. So lag am Donnerstag die Zahl der Infektionen bei 17.147 Personen. Davon lagen 939 auf den Intensivstationen und 767 Menschen sind an der Infektion gestorben. Allein in den letzten 24 Stunden kamen 169 Tote hinzu.

Doch es gibt auch Lichtblicke, so erholten sich 1.107 Personen von der Krankheit mit Namen Covid-19. Der Anstieg liegt jedoch bei 25 Prozent. Man geht davon aus, dass der Höhepunkt bald erreicht sei.

Spanien hat nicht nur den Alarmzustand ausgerufen, sondern auch die Grenzen dichtgemacht. Zudem gibt es eine Ausgangssperre, sodass man nur mit triftigem Grund auf die Straße darf. Es gab 900 Einreiseverweigerungen und seit gestern sind 49 Personen festgenommen worden, die sich der Ausgangssperre verwehrt haben.

Des Weiteren wurden Flüge auf die Kanaren und Balearen beschränkt. Von Madrid aus werden die Inseln nur noch ein Mal am Tag angeflogen.

Die Regierung setzt das Militär ein, um die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln sicherzustellen. Außerdem werden Häfen, Flughäfen, Bahnhöfe, Altenheime und Krankenhäuser desinfiziert. In Madrid wandelte man das erste Hotel in Krankenhaus um.

Kommentare sind geschlossen.