Zum Inhalt springen

Studie: Zehn Prozent mit Corona infiziert

Eine aktuelle Studie konstatiert, dass möglicherweise zehn Prozent der Menschen in Spanien infiziert sind oder waren.

Fast zehn Prozent der spanischen Bevölkerung könnten sich mit dem Virus infiziert haben, so eine Seroprävalenzstudie. Etwa die Hälfte davon in der zweiten Welle.

Die Untersuchung basiert auf einer Antikörper-Untersuchung, die vom Carlos III Gesundheitsinstitut durchgeführt wurde. Im Frühjahr waren es schon fünf Prozent und im Juli stieg der Wert auf 5,2 Prozent.

Der Unterschied war, dass man in der ersten Welle nur zehn Prozent der Fälle entdeckt hat und mittlerweile liegt der Wert bei 60 Prozent.

Mit Blick auf die Weihnachtszeit warnt man auch in Spanien vor einer Erhöhung der Infektionszahlen, obwohl man bereits am 24. Dezember mit der Impfung beginnen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.