Zum Inhalt springen

Klage gegen Regionalregierung Madrids

Die konservative Regierung in Madrid gab Anweisung die alten Leute nicht mehr zu behandeln.

In Madrid ist Corona immer noch ein Problem und dort gab es auch die meisten Fälle der Viruserkrankung. Es war und ist ein Hotspot. Nun wird klar, wer die Schuld daran trägt.

Die konservative Regierung Madrids, gestellt von der PP und durch die Stimmen der faschistischen VOX Partei an die Macht gebracht, war zunächst überfordert mit der Coronapandemie.

Wie Medien berichten, durften Pflegekräfte keine Masken tragen und die Altersheime waren weiterhin für alle geöffnet. Es gab keine Schutzvorkehrungen.

Jetzt kam heraus, dass die Anweisung der konservativen Politiker lautete, dass man alte Leute nicht behandeln sollte. Man muss die Behandlung ablehnen, so das Video das die Runde machte.

Die Regierungspräsidentin Isabel Diaz Ayuso findet es übertrieben, das zu kritisieren. Es war doch nur ein Video, sagte sie gegenüber Pressevertretenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.