Zum Inhalt springen

Caminito del Rey | Wegchen des Königs

Der Weg ist das Ziel und dieser Weg führt über ein Bergmassiv oberhalb des Flusses El Chorro: Caminito del Rey.

El Caminito (das Wegchen) del Rey (des Königs) wird zuweilen auch Camino del Rey (Königsweg) genannt und war bis 2015 ein Klettersteig. Es war ein schmaler, künstlich angelegter Pfad, der einen riskanten Kletterweg über dem Fluss und der Schlucht von El Chorro führte. Durch den Stausee brach ein Stück des baufälligen Wegs weg.

Lange wurde über eine Wiederauflage diskutiert, doch nun gibt es einen bequemen und sicheren Weg. Vor allem Extremsportler nutzten das Gebiet des El Chorro noch.

Ursprünglich war es ein Projekt für den Transport der Baumaterialien, um das Wasser des Flusses zu stauen. Die Bauarbeiten zum Stausee begannen 1901 und dauerten vier Jahre an. Zur Eröffnung kam der König, damals Alfons XIII. 1921 zur Einweihung. Das führte zur Namensgebung. Der Weg wurde von vielen Menschen der Region benutzt, auch Kinder beschritten ihn.

Aber die Beschaffenheit aus Sandstein ließ den Boden erodieren, sodass bald nur noch Stahlträger zu sehen waren. Bis 2000 starben vier Menschen in der Region, wobei nur zwei auf dem Königsweg selbst den Tod fanden. 2001 wurde er ein bisschen gesichert, sodass erfahrende Kletterer ihn nutzen konnten. Es gibt auch einen Eisenbahntunnel, der dahin führt. Die Nutzung ist mit einer Strafe von bis zu 30.000 Euro bedacht.

Die Wiederherstellung kostet 4,5 Millionen Euro und der neue Weg verläuft zwei Meter oberhalb des ursprünglichen Wegs. Der Caminito del Rey verlor aber nicht nur seine Gefahr, auch seinen Charme. Die legendäre Brücke ist aber ein beliebtes Fotomotiv.

Wo befindet sich der Caminito del Rey

  • 29200 Málaga, Spanien
  • GPS:36.91614796414139, -4.772916367544993

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.