Zum Inhalt springen

Neue Normalität in Spanien

Seit heute gelten neue Regeln bezüglich der Corona-Beschränkungen in Spanien.

45.000 Menschen der Inseln auf spanischem Staatsgebiet können der neuen Normalität entgegenblicken. Heute startet Phase 2 der Lockerungen. Die Menschen der Balearen und der Kanaren können nun jederzeit wieder rausgehen und Spaziergänge vornehmen. Die Zeiten von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 19 Uhr bis 20 Uhr sind aber den Menschen über 70 Jahre vorbehalten.


In Madrid, Barcelona und den größten Teil von Kastillien und León bleiben die harten Einschränkungen bestehen, die der Phase 0 entsprechen. Aber Läden unter 400 Quadratmeter können öffnen. Auch Universitäten und Bibliotheken machen wieder auf. Musumsbesuche bedürfen aber einer Genehmigung. Außerdem dürfen Sportevents in nicht geschlossenen Räumen wieder stattfinden und Kirchen dürfen nur zu einem Drittel voll sein.

Phase 0 gilt auch noch für Teile von Valencia, Kastilien-La Mancha und Andalusien. Der Rest von Spanien ist bereits in Phase 1 eingetreten. Dort dürfen auch wieder Märkte stattfinden und Bars und Restaurants bis zur Hälfte gefüllt werden, wobei es drinnen nur 40 Prozent sein dürfen.

Hotels und Kulturveranstaltungen dürfen jetzt in Phase 2 wieder eröffnen. Die allgemeinen Beschränkungen bleiben bis zum 15. Juni in Kraft.

Kommentare sind geschlossen.