Zum Inhalt springen

Game of Thrones – Drehorte in Spanien

Die beliebte Serie Game of Thrones (GoT) hat einen neuen Drehort in Andalusien ausgemacht.

Viele Szenen aus der Serie hat man in Spanien gedreht. Für die Folgen die sechsten Staffel der Serie geht man nach Andalusien. Wer die Serie “Game of Thrones” kennt und kein Spoiler mag, sollte hier vorsichtig sein. Also dann den kommenden Absatz nicht lesen:

Der Drachen kehrt urplötzlich zurück und rettet die Mutter. Daher gibt es wieder Feuereffekte und der Drache flüchtet sich in eine Grube. Diese Grube ist eine Stierkampfarena, welche sich in der Provinz Sevilla in Andalusien befindet. Genauer in Osuna, etwas östlich von Sevilla. Den örtlichen Behörden kommt das sehr Recht, denn hier haben sich die Einnahmen durch den Tourismus stark verringert.

Und weitere Orte in Spanien dienen der Serie GoT als Kulisse. Auch Girona in Katalonien wird als Drehort genutzt, das sieht man als Stadt des Titan. Im Kloster St. Pere de Galligants, wo sich auch das Museum für Archäologie befindet, ist der fiktive Hafen. Die Kathedrale Santa María dient als Heiligtum in der Serie.

Das Dothraki Meer befindet sich in der Wüste von Tabernas bei Almería, wo schon etliche Western gedreht wurden. Im Cabo de Gata Nationalpark wird auch der Drehort für die Hauptstadt der Dorne werden.

[unordered_list style=”bullet”]

  • Drache heißt im Spanischen: Dragón

[/unordered_list]