Zum Inhalt springen

Digitales Bezahlen in Barcelona

In Barcelona wird es bald den Test für das neue digitale Zahlungssystem geben.

Es gibt ja in ganz Europa Bestrebungen das Bargeld abzuschaffen. Ersatz sieht man vor allem in der Einführung einer neuen elektronischen Zahlart. Was den öffentlichen Nahverkehr der Stadt Barcelona betrifft will man nun die neue Zahlart einführen.

Barcelona ist in puncto Vernetzung ein Hotspot. Hier finden immer wieder solche Messen statt und auch eine entsprechende Unternehmenskultur hat sich ausgebreitet. Mit den Chips, die die deutsche Firma Infineon liefert soll die Fahrkarte digital sein und ohne Aktion agieren. Nicht nur Fahrkarten auch andere Sachen soll damit bezahlbar sein.

Aktionslos bedeutet hierbei kontaktlos. Sprich man muss das Ticket also nicht vorweisen. Das System heißt “T-Mobilitat Smartcard”. Damit soll man sich auch Räder am Bahnhof ausleihen können – es zielt also auch auf Barcelonas Touristen. Künftig will man das System auf ganz Katalonien ausweiten.

Ab kommenden Jahr will die städtische Verkehrsbehörde ATM (Autoritat del Transport Metropolità) das digitale Ticketsystem für den Nahverkehr einführen. Das System ist auch als App für das Smartphone erhältlich.

Die Bezahlung, die durchschnittlich in 0,2 Sekunden über die Bühne gehen soll, soll auch sehr auf Sicherheit getrimmt sein, so das IT-Unternehmen Infineon.