Zum Inhalt springen

Unterschied zwischen soy & estoy

Viele Spanienurlauber, die sich an der Sprache messen wollen, verstehen den Unterschied zwischen Soy und Estoy nicht, beides heißt: Ich bin; aber wo ist der Unterschied?

Soy kommt von dem “ser” und “estoy” kommt von “estar” – beides sind die Infinitive für das deutsche Wort “sein”. Wenngleich es in Spanien häufig nur ein Wort für mehrere Deutsche Begriffe gibt, so hat man in der spanischen Sprache zwei Begriff für das sein und das nehmen sie sehr genau.

Die Personalpronomen werden in der spanischen Sprache sowieso weggelassen, also das yo, was ich bedeutet. Das leitet sich aus der Beugung des Verbs ab.

Ser & Estar | soy & estoy – Wann nehme ich was?

Soy, als auch estoy ist die erste Person Singular für das Wort sein, heißt also: Ich bin. Doch welches man benutzt hängt davon ab, was man damit aussagen will.

Soy, also ser, bedeutet, dass man etwas ist und immer sein wird. Beispielsweise der Name, ich werde meinen immer tragen, so sage ich mit dem Namen soy. Ebenso wenn es darum geht, welches Geschlecht ich habe und auch, wenn es darum geht zu sagen, dass man verheiratet ist; klar für ein katholisches Land, wie Spanien. Das alles bedeutet soy.

Estoy, also estar, lässt sich besser mit “befinden” übersetzen. Man benutzt es, wenn man beispielsweise sagen will, dass ich derzeit in Berlin bin, also estoy en berlin.

Das ist der Unterschied zwischen den beiden Wörtern, die beide Ableitungen von sein sind. Ich hoffe ich konnte es gut erklären und damit einigen das Fragezeichen von der Stirn nehmen.

Auch die Laura in Peru musst das lernen.

3 Kommentare

  1. Peggy

    Danke, sehr klar und hilfreich!

  2. Ali

    Wenn es etwas kompakter wäre, wäre es besser. Aber trotzdem vielen Dank.

Kommentare sind geschlossen.

×