Zum Inhalt springen

Playa de Cantarrijan | Abgelegener Strand

Wer einen guten Strandtipp für Andalusien möchte, der fahre mal zum  Playa de Cantarrijan.

Ganz in der Nähe des Playa del Cañuelo liegt ein weiteres Stück Strandidyll im Süden von Spanien – an der Costa del Sol in Andalusien: Der Playa de Cantarrijan.

Der Strand liegt zwischen Nerja und Almunecar – etwas westlich von La Herradura. Der Strand ist etwas versteckt und ein Gegensatz zu der ansonsten überfüllten Costa del Sol. Der Strand befindet sich unterhalb der Straßentunnel, die hügelige Landschaft durchqueren. Diese Hügel werden im Übrigen als Cerro Gordo – fette Hügel bezeichnet.

Der Strand ist über 300 Meter lang und lässt sich mit dem Auto anfahren. Daher ist hier auch etwas mehr los, als bei dem oben genanten Playa del Cañuelo. Aber es hält sich in Grenzen. Die Piste jedoch nicht ohne, staubig und steil – aber sie ist asphaltiert. Sie geht von der Hauptstraße N 340 ab. Es gibt aber auch eine weniger steile Strecke, die jedoch etwas versteckter liegt und die Fahrzeugstoßdämpfer herausfordern. Der Weg ist mit Schotter gemacht worden.

Der Strand liegt zwischen Felshängen, die den Strand seitlich begrenzen. Es gibt zwei Restaurants und einige schattenspendende Bäume. In einem Abschnitt ist das Nacktbaden, also FKK, erlaubt.

Wegbeschreibung von Nerja

Von Nerja aus fährt man in Richtung Almería auf die N-340. Man kann auch über die A-7 fahren, doch der Weg ist rund fünf Kilometer länger. Über die N-340 sind es nur etwas über zwölf Kilometer. Man bleibt bis zur Spitze des Bergs auf dem Weg und biegt rechts ab, wenn man am Bahnhof Cantarrija vorbei ist. Dort befindet sich eine große Ausbuchung an der rechten Seit der Straße. Dann geht es den Serpentinen entlang runter. Unten befindet sich ein großer Parkplatz etwas erhöht vor dem Restaurant Bola Marina.

[unordered_list style=”red-x”]

[/unordered_list]

×