Zum Inhalt springen

FKK in Madrids Badehäusern

In Madrid diskutiert man darüber, ob man das FKK Baden erlauben soll oder nicht.

In dem hochkatholischen Land Spanien ist die Frage, ob man ohne Badesachen – also nackt – ins Wasser in der Öffentlichkeit gehen darf, heiß diskutiert. Die Positionen sind klar und verhärtet. Der Vorschlag einen Tag der Woche für FKK freizuhalten stößt vor allem bei den Konservativen auf Kritik.

Schon für diesen Sommer plant man das FKK Prinzip einzuführen. Nach einem Schreiben aus dem Rathaus Madrids, sei es den Badeanstalten erlaubt, das anzubieten. Also einen Tag ohne, oder sogar einen Tag mit Badesachen. Dabei ist die Idee nicht neu, wie man auch im Rathaus sagt. In Casa de Campo gab es soetwas bereits, sogar unter der konervativen Regierung dort.

Der Idee war eine Petition der Nudistenvereinigung vorangegangen, bis zur Umsetzung, wird es aber wohl noch bis August dauern, so die Zeitung El País.

[unordered_list style=”bullet”]

  • Schwimmbecken = piscina

[/unordered_list]

[unordered_list style=”star”]

[/unordered_list]