Zum Inhalt springen

Geköpfter Bison gefunden

Zum inzwischen zweiten Mal wurde ein geköpfter Bison in einem Tierschutzgebiet gefunden. Die Polizei ermittelt.

Wie die Polizei bestätigt wurde dem Herdentier der Kopf mit einer Axt abgetrennt. Das Tier, ein Bisonbüffel mit Namen Sauron, wurde offenbar bereits letzte Woche in einem Tierheim in einem Naturschutzgebiet aufgefunden. Außerdem wurden zwei weitere Tiere gestohlen, die mittlerweile wieder lebend gefunden wurden. Dabei soll es sich um Auerochsen handeln, die auf der Liste bedrohter Tiere stehen.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Angriff auf das Tierheim Valdeserrillas, im Gebirge des Parque Natural Chera-Sot de Chera, gehandelt hat. Dieser beinhaltete offenbar auch eine Kugel mit Gift, die vermutlich für den Durchfall der Tiere des Heims verantwortlich war.

Die Tiergrausamkeit, die mit einer Axt durchgeführt wurde, muss sehr anstrengend gewesen sein, da das Tier rund 800 Kilogramm gewogen haben dürfte. Außerdem hat sich das Tier sicherlich gewehrt haben. Die Auswahl auf diesen Bison fiel wohl, da es die Tierherde angeführt hatte.

Gerüchten nach, werden die einheimischen Jägersleut verdächtigt, denen das Jagen in dem Gebiet verboten wurde. Neben den Büffeln gibt es auch Pferde und Rotwild in dem Areal und seit dem Schutzstatus siedeln sich auch neue Arten wieder an. Die Bisons sind erst seit 2015 wieder in dem Naturreservat angekommen.

In Spanien ist der Tierschutz noch nicht so weit verbreitet, was aber ein zunehmender Trend ist. Das sieht man beispielsweise auch den regionalen Verboten der Stierkämpfe.

[unordered_list style=”bullet”]

  • Europäischer Bison = Bisonte Europeo

[/unordered_list]

×