Categorized | Andalusien (Andalucía)

Parque Natural Sierras de Carzorla, Segura y Las Villas

Der Naturpark Sierras de Carzorla y Segura y Las Villas ist ein schönes Wanderterrain und bietet alles – Wald, Schluchten und Gebirge.

Der Naturpark liegt nordöstlich von Jaén in Andalusien und umfasst rund 214.000 Hektar Land. Damit ist der Naturpark Sierras de Cazorla, Segura y Las Villas der Größte in Andalusien. Hier bieten sich faszinierende Ausblicke und selbstredend unberührte Natur. Vor allem in der Nebensaison ist es hier auch ziemlich einsam, im Sommer aber ziemlich voll.

Vor allem die Wälder locken die Besuchenden hierher. Der Waldbestand diente auch der spanischen Marine als Baumaterial im 16. Jahrhundert. Die vorkommenden Arten sind vor allem Kiefern, aber es gibt auch Eichenbäume. Eher selten findet man Ahorn, Eschen, Pappeln oder Palmen; und auch einige Beerensträucher sind vorhanden. Dafür gibt es ein riesiges Repertoire an Tieren. Von den Steinböcken im Gebirge über die Greife in der Luft bis zum den Tieren des Waldes, wie Wildschweine und Füchse, und der Gewässer. Und ebenfalls die Flora hier ist mit rund 25 einheimischen Wildblumenarten wirklich sehenswert.

Die Höhenunterschiede der Berge im Park liegen zwischen 650 Metern und dem höchsten Berg mit 1.847 Metern, dem Gilillo. In Mitten der Berge und Wälder findet sich der Guadalquivir. Ein großer Fluss oder zuweilen eher Gebirgssee, der zum Embalse del Tranco de Beas aufgestaut wird. Dieses Gewässer ist auch für die tiefen Schluchten verantwortlich. In der Nähe der Quellen finden sich Möglichkeiten für ein Picknick. Der Abfluss erfolgt über Fluss Segura, der dann ins Mittelmeer fließt. Die Wasserscheide befindet sich beim Sierra de Segura, westlich fließt das Wasser dann in den Atlantik.

Der „See“ wird von der Hauptstraße gesäumt, die aber eher den Eindruck einer Landstraße macht. Die Zufahrt zu dem Gelände ist zuweilen etwas unbequem, viele Schlaglöcher und bei Regen zuweilen gar nicht passierbar. Von einer Anreise mit einem Wohnmobil oder Ähnlichem ist abzuraten. Vielleicht ist es besser die Anreise nicht selbst vornehmen. Es gibt selbstverständlich auch geführte Touren.

Es gibt auch Busse, die nach Coto Ríos und Torre de Vinagre fahren, von Cazorla aus. Wer Mitte August kommt, kann übrigens im nördlich gelegenen Hornos de Segura ein echtes Stiertreiben miterleben. Und wer nicht genug vom Wandern bekommt, dem sei gesagt, dass sich im Anschluss an den Naturpark ein weiterer Naturpark befindet: Sierra de Castril.

Leave a Reply

Karte von Spanien

Spanien im Kurz-Überblick

Länderkennzeichen: ES
Vorwahl (Telefon): 0034
Notruf: 112
Polizei: 091
Zeit: MEZ | UTC +2 (entspricht deutscher Zeit)

Besondere spanische Feiertage:

  • 6. Januar - Drei Könige (Reyes Magos)
  • 1. Mai - Tag der Arbeit (Dia del trabajo)
  • 15. August - Maria Himmelfahrt (Asunción)
  • 12. Oktober - Tag der Hispanität (Dia de la Hispanidad)
  • 6. Dezember - Tag der spanischen Verfassung (Dia de la Constitución Española)
  • 8. Dezember - Maria Empfängnis (Inmaculada Concepción)

¡Online Spanish lernen!

Flagge von Spanien

Plane Deinen Urlaub

Interessantes…