El Palo | Szeneviertel in Málaga

El Palo ist das alternative Szeneviertel in Andalusiens Málaga, das vor allem im Sommer einen Besuch wert, denn dann ist hier immer was los.

El Palo ist im östlichen Teil der Stadt Málaga, neben dem Bezirk Palo Echeverría, im Übrigen heißt Bezirk im Spanischen „barrio“.  Der Barrio El Palo meint aber das ganze Gebiet zwischen dem Berg San Antón und dem Mittelmeer, im Profil sieht es aus, wie ein Hund der nach Westen schaut 😀 Übersetzt heißt das Viertel übrigens „Der Pfosten“.

Hier findet man neben alternativen Lebensstilen auch schöne Fischerrestaurants, ist ja ein Fischerdorf. Außerdem finden sich in diesem Teil von Málaga, zumindest gefühlt, die meisten Sprachschulen.

Festivals und Events in El Palo de Málaga

Wie schon gesagt, gibt es in diesem Viertel, vor allem im Sommer, viele Partys und Kulturevents. Dazu gehören die folgenden Events:

  • El Palo Kulturwoche: Vom 25. Juni über eine Woche lang bis zur Noche de San Juan, gibt es in El Palo viel Politisches mit Kultur. Jedes Jahr gibt es ein Thema zu dem Aufklärungs- und Informationsevents gibt. Außerdem ist es Tradition ein 48 Stunden Fußballmatch anzusetzen.
  • Fischerfest: Ab 16. Juli gibt es Veranstaltungen zu Land und auf See zu Ehren „Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel“ oder im Original: Virgen del Carmen. Die Einsiedlerei war auch auf dem Berg San Antón verbreitet.
  • Flamenco Musikfestival: In vielen Ortschaften in Andalusien gibt es diese Festivals.

Was bei einer Küstenortschaft natürlich nicht fehlen darf, ist der Strand und natürlich hat El Palo auch das. Der Strand ist dunkel und befindet sich zwischen dem Strand von Pedregalejo und dem Strand Goby. Auf einer Länge von rund 1,2 Kilometer hat man einen 25 Meter breiten Sandstrand, abgegrenzt von mächtigen Steinmauern. Im Osten kann man bis zum Hafen und im Westen bis zu einem Tennisplatz laufen.

Aufgrund seiner Beliebtheit und den vielen Leuten hier im Sommer, gibt es selbstverständlich ein großes gastronomisches Angebot.

Geschichte des Viertels von Málaga | El Palo

Woher der Name kommt, ist nicht in Gänze geklärt, jedoch gibt es verschiedene Thesen dazu, eine davon ist, dass zu Anfang des 20. Jahrhunderts die Straßenbahn einen Pfosten nutzte, der hochgehalten wurde, wenn der Fahrer die Station erreichte, weil so viele Menschen herumstanden. Möglich ist auch der lateinische Name des Orts: Palus Malaria, also Lagune der Stadt.

Ausgrabungen zeigten, dass hier schon im sehr früh die damaligen Iberer siedelten, schon im 2000 vor unserer Zeitrechnung. Aber auch andere Kulturen ließen sich hier nieder, dazu gehören die Phönizier. Schließlich kam das Gebiet unter die Kontrolle der Römer, die hier Salz abbauten und Wein und Oliven anbauten. Im 8. Jahrhundert waren es die Araber, die bis zum 15. Jahhundert die Region und auch das damalige Fischerdorf beherrschten.

Der nahegelegene Berg „Monte de San Antón“ war im 15. Jahrhundert der Aufenthaltsort bekannter spanischer Persönlichkeiten und bietet außerdem einen prächtigen Blick über das Meer. Das beliebte Tal der Weinberge wurde über die Jahrhunderte hinweg entvölkert und erst mit dem Bau einer Straße im 18. Jahrhundert änderte sich dieser Trend. Fortan begann wieder das Aufblühen der Ortschaft und im Jahr 1901 es kam zum Bau der erwähnte Straßenbahnlinie.

Seinen alternativen Touch hat das Viertel vielleicht noch aus der zweiten spanischen Rebublik, als man hier eher linksgerichtet war und sich kommunistisch organisiert. Im spanischen Bürgerkrieg war das Vierel Schauplatz eines Massakers, das Massaker von Málaga. Damals wurden Flüchtlinge auf der Straße nach Almería von Flugzeugen bombardiert, also von General Franco und von Hitler. Auch spanische Kriegsschiffe waren daran beteiligt, die von der Küste aus auf die tausenden Flüchtlinge schossen.

Offizielle Seite der Stadt (deutsch)


Größere Kartenansicht

Leave a Reply

Spanien im Kurz-Überblick

Länderkennzeichen: ES
Vorwahl (Telefon): 0034
Notruf: 112
Polizei: 091
Zeit: MEZ | UTC +2 (entspricht deutscher Zeit)

Besondere spanische Feiertage:

  • 6. Januar - Drei Könige (Reyes Magos)
  • 1. Mai - Tag der Arbeit (Dia del trabajo)
  • 15. August - Maria Himmelfahrt (Asunción)
  • 12. Oktober - Tag der Hispanität (Dia de la Hispanidad)
  • 6. Dezember - Tag der spanischen Verfassung (Dia de la Constitución Española)
  • 8. Dezember - Maria Empfängnis (Inmaculada Concepción)

¡Online Spanish lernen!

Plane Deinen Urlaub

Interessantes…