Categorized | Andalusien (Andalucía)

Conil de la Frontera

Die Stadt Conil de la Frontera in Andalusien verfügt über einen schönen Strand und eine lange Geschichte.

In der sonnigen Provinz von Cadìz liegt der Strandort Conil de la Frontera. Wie auch andere Städte hier, gehört die Stadt zur Ruta de los pueblos blancos, der Route der weißen Dörfer.  Das ehemalige Fischerdorf war mal ein Geheimtipp, aber in den letzten Jahren zieht es immer mehr Leute an.

Sehenswürdigkeiten von Conil de la Frontera

Die Geschichte des Ortes beginnt im zweiten Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung. Grabungen bezeugen, dass die Phöniziern hier einen Marktplatz errichteten. Auf das Mittelalter referiert noch der Turm Torre de Guzmán, welcher an die Reconquista erinnert, die örtliche Kirche und das Stadttor.

Die schöne weiße Altstadt bietet viel Flanierpotential und man kann hier gut essen – vor allem selbstverständlich Fischgerichte. Schon zur Gründung des Ortes ging es vor allem um den Thunfisch.

Strand & Freizeit von Conil de la Frontera

Der Hafen von Conil ist etwas nördlich der Stadt, daran schließt sich der Strand an. Die Strände entlang der Costa de la Luz (Küste des Lichts) gehören zu den schönsten in Andalusien. Insgesamt sind es fünf Strände, die sich über 16 Kilometer ziehen und Romantik pur bieten.

Der Sandstrand wird im Osten von dem Rio Salado unterbrochen und reicht bis zum Kap Tafalgar. Die Wasserqualität wurde in den letzten Jahren durch eine Kläranlage verbessert.

Die Strände sind: Playa Castilnovo (wenig Infrastruktur), Playa de los Bateles y Fontanilla (feiner Sand, viele Angebote und Steilküste am Ende),  Cala Camacho (Naktbadestrand),  Cala del Aceite (Naktbadestrand) und Playa del Puerco (etwas versteckt, aber Sand). Außerdem gibt es die Bucht in Richtung Roche, die ebenfalls sehr schön anzusehen sind. Da lohnt ein Spaziergang, aber es kann zuweilen sehr abschüssig werden.

Bisher fahren vor allem die Einheimischen in den Urlaub hier her, aber inzwischen kommen auch immer mehr internationale Gäste.

Das liegt aber auch an den Sprachschulen, die sich hier etabliert haben und u.A. Crash-Kurse für Spanisch anbieten – mit idyllischer Kulisse. Die Hotels sind dann auch etwas außerhalb, um den Charakter der Stadt zu erhalten. Außerdem setzt man auf Fahrräder hier und baut nach und nach die Radwege aus.

Auf dem Wasser sieht man vor allem Freunde des Surfens. Das liegt an der guten Windsituation, die für Wellen des Atlantik gut geeignet ist.

Urlaub und Feste in Conil de la Frontera

Im Sommer kommen vor allem Leute aus Spanien hier her, daher ist zur Hauptsaison schon viel los. Aber in der Nebensaison ist es auch sehr schön hier.

An Festen gibt es in Conil eine Reihe – meist mit religiösem Hintergrund. So ist das Fiesta Nuestra Señora de las Virtudes am 7. und 11. September, Virgen del Carmen am 16. Juli (Hafen), Romería de San Sebastián am 20. Januar (Reiterumzug), das Frühlingsfest Anfang Juni, die Maikreuzigung und den Karneval.

Außerdem wird alle Jahre vom 23. auf 24. Juni Juan und Juana verbrannt – symbolisch versteht sich. Das geht auf eine Legende zurück und bedeutet große Feuer an den Stränden.

 

Leave a Reply

Karte von Spanien

Spanien im Kurz-Überblick

Länderkennzeichen: ES
Vorwahl (Telefon): 0034
Notruf: 112
Polizei: 091
Zeit: MEZ | UTC +2 (entspricht deutscher Zeit)

Besondere spanische Feiertage:

  • 6. Januar - Drei Könige (Reyes Magos)
  • 1. Mai - Tag der Arbeit (Dia del trabajo)
  • 15. August - Maria Himmelfahrt (Asunción)
  • 12. Oktober - Tag der Hispanität (Dia de la Hispanidad)
  • 6. Dezember - Tag der spanischen Verfassung (Dia de la Constitución Española)
  • 8. Dezember - Maria Empfängnis (Inmaculada Concepción)

¡Online Spanish lernen!

Flagge von Spanien

Plane Deinen Urlaub

Interessantes…